Fotoshooting Vertrag

Fotoshooting mit blonder Frau im Wald
Fotoshooting im Wald 2

Ein Fotoshooting bei mir ist kostenlos, aber dennoch gibt es da ein paar Dinge, die es zu regeln gibt.
Grob beschrieben heißt der Deal, dass ich dich kostenlos fotografiere und du dafür mir erlaubst, die entstandenen Bilder zu verwenden. Unter welchen Bedingungen ich diese Bilder verwenden darf und inwieweit du die Bilder verwenden darfst, wird in meinem Fotoshooting Vertrag geregelt.

Der Fotoshootingvertrag wird erst geschlossen, wenn das Model alle entstandenen Bilder gesehen hat. Dies soll sicherstellen, dass man genau weiß, um welche Bilder es geht. Sollte man sich beim anschauen der Bilder nicht sicher sein, können alle Bilder, die dem Model nicht gefallen an Ort und Stelle unter Aufsicht gelöscht werden.

Verträge sind natürlich immer etwas kryptisch formuliert um rechtlich Geltung zu haben und Dinge eindeutig zu beschreiben, aber dennoch kurz und bündig zu bleiben. Also werde ich meinen Fotoshooting-Vertrag für dich hier gerne erläutern.

Frau beim Fotoshooting im Schwimmbad
Fotoshooting im Schwimbad

Nutzung der Fotoshooting-Bilder

Die Nutzung der Bilder ist in §3 meines Vertrages beschrieben. Das Model darf die Bilder privat nutzen, speichern und zeigen und darf auch andere diese Bilder bearbeiten lassen. Sie oder Er darf die Bilder überall zeigen. Auch in Agenturseiten, in Sedcards oder auf der eigenen Homepage. Das Model darf die Bilder nicht als Ausdruck, Print, auf Leinwand oder digital als Datei verkaufen. Dieses Recht liegt einzig und allein beim Fotografen. Hintergrund dieser Regelung ist die Tatsache, dass ich die Masse der Arbeit mit den entstandenen Bildern habe. Ich muss mir das Equipment kaufen und investiere bei jedem Bild noch Stunden der Arbeit in das Postprocessing.
Desweiteren schließt der Paragraph die Veröffentlichung auf „Schmuddelseiten“ aus. Dieser Begriff ist sicher unterschiedlich zu deuten. Daher ist es mir wichtig, dies nochmal etwas zu konkretisieren. Die Bilder werden nur in Formaten veröffentlicht, die einen künstlerischen Zusammenhang erlauben. Um es kurz zu machen:
keine Veröffentlichung im Umfeld von Blitzilu, Bildzeitung oder ähnlichem.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass so ein Fotoshooting-Vertrag nicht in Stein gemeißelt ist. Also wenn die Jahre vergehen und man möchte nicht mehr, dass ich die Bilder zeige, dann bitte einfach bei mir melden. Denn es findet sich immer eine Möglichkeit der Lösung auch dieses Problems, damit jeder von uns gut schlafen kann.